DER KÖNIG AUS DEM WALDE, IN IHREM GARTEN

Unsere PFLANZE DES MONATS Februar ist der QUERCUS MYRSINIFOLIA. Die EICHE gilt als KÖNIG DES WALDES und es heisst, dass Eichenholz GLÜCK SCHENKT.

QUERCUS MYRSINIFOLIA

Die immergrüne Königin, die Bambusblättrige Eiche, hat ein rundlichen Habitus und gebogene Zweige. Sie hat elliptisch bis eilanzettliche und bis 10 cm lange Blätter. Die Blätter sind beim Austrieb Bronzefarbig und die ausgewachsenen sind oberseits dunkelgrün und unterseits hell blaugrün. Durch den kompakten Wuchs ist sie ein idealer Schattenspender, bietet aber auch im Winter vielen Tieren Schutz. Die Schnittverträglichkeit der Bambusblättrigen Eiche ist ein grosser Vorteil und kann so, auch in sehr kleinen Gärten gepflanzt werden. In Japan wird sie häufig als Hecke verwendet. Kultiviert wird die Bambusblättrige Eiche als Busch, Stamm oder Mehrstämmig.

Beschreibung: Deutscher Name: Bambusblatt-Eiche, Chinesische Ringschaleneiche, Chinesische Myrteneiche Herkunft: Östliches Asien (China, Japan, Korea, Laos, Thailand, und Vietnam) Grösse: 8 – 10 m Standort: sonnig bis halbschattig Wuchsform: pyramidenförmig Verwendung: Solitär, in Gärten und Parkanlagen, Bietet vielen Tieren wichtige Nahrungsquelle. Boden: Neutraler, durchlässiger Gartenboden Blüten/Frucht: Die Blüten unscheinbar im März – April Im Herbst entwickeln sich kleine, dunkelbraune Eicheln. Blätter: Immergrün, und erinnert mit seinen lanzettlichen Blättern an Bambus.

 

Besonderes:

• schnittverträglich
• pflegeleicht
• winterhärteste aller immergrünen Eichen
• Nahrungsquelle für viele Tiere

 

Offerten Anfrage Quercus myrsinifolia

11 + 8 =